Cato

 Cato ging als lebhafter, junger Rüde aus unserem Haus in die Familie von Jacqueline und Marcus Hinz nach Essen. 

Jan-Philip hatte schon auf ihn gewartet und wurde sofort sein bester Freund.

"...Cato hat seine erste klitzekleine Runde an der Leine gehabt. Neugierig hat er seine neue Umgebung begutachtet und ganz mutig. Wie selbstverständlich ist er nach ein paar Metern an der Leine gelaufen.

 
Nach dem Minispaziergang war dann nicht nur Cato müde, sondern auch Jan-Philip. Beide haben die Gelegenheit genutzt und ein kleines Schläfchen im Tunnel gemacht...."
CatoIMG_1931.jpg

IMG_0070.jpg

 Am Samstag waren wir das erste Mal in der Hundeschule. Er hatte richtig gut mitgemacht und hatte riesigen Spaß mit den anderen Welpen. Die Zeigehand und das Hier üben wir fleißig und es klappt immer besser.

Jacqueline entwickelte sich für Cato als Personal-Trainer. Mit ihr absolvierte der gerade einjährige Cato schon das Beagle-Diplom. 

...und wenn ich die beiden richtig verstanden habe, warten da noch viele große gemeinsame sportliche Herausforderungen auf dieses Gespann.

"... Das fahren im Auto klappt seit der 2. Fahrt so problemlos, dass er schon alleine mit Gurt auf der Rücksitzbank bleibt und zusammengerollt ein Nickerchen macht bis das Ziel erreicht ist.

 
Kleine Ausflüge haben wir auch schon gemacht. Ein kurzer Besuch im Einkaufszentrum, weil wir ein Geschenk brauchten. Cato hat sich für seinen ersten Besuch gut verhalten. Ganz aufgeschlossen mit kurzen Sitzpausen ist er durch das Center getapst und hat die Herzen aller Besucher erobert. Oma und Opa und das Reich dort hat er auch schon erobert. Und so wie wir, ist auch der Rest der Familie hin und weg von ihm.
 
Kleine Ausflüge in das gegenüberliegende Wäldchen gibt es täglich. Das sind dann 15-20 Minuten Dauerschnüffeln und man merkt sofort die Fährtenleidenschaft des kleinen Beagle. Am Sonntag waren wir kurz in Hattingen auf dem Bergerhof. Wald und Feld, andere Hunde, Ziegen. Das fand Cato toll. Ein Besuch im Gastraum honorierte er mit einem ruhigen Liegen unter dem Tisch. So als kenne er das gar nicht anders.
 
Foto_2_.jpg
 
Die Sauberkeitserziehung macht täglich kleine Fortschritte und von den kleinen täglichen "Ausrutschern" lassen wir uns nicht entmutigen. Nachts schläft er meist durch, meldet sich aber schon, wenn er dann raus muss. Mehr wie einmal ist das aber nie der Fall und das meist erst in den Morgenstunden.

IMG_1964.jpg

 

Wir genießen die Nähe zu unserem Schatz sehr. Toben und Kuscheln sind tägliche feste Einheiten, die sich auf alle Familienmitglieder verteilen. Besonders das Kuscheln im Bett genießt Cato sehr.
 
Ach ja und die Katze - es klappt täglich besser. Cato ist noch etwas wild. Aber Schritt für Schritt nähern sie sich an und das Vertrauen wächst auch hier. Und auch hier kommt er mit seiner Fährtenleidenschaft auf seine vollen Kosten.
 
Seit Catos Einzug fühlen wir uns nun wieder richtig vollständig. Es ist einfach unbeschreiblich schön und Cato ist für uns "unser kleines Wunder"...."

IMG_1971.jpg

 

 

 

 

IMG_7579.JPG
 IMG_0064.JPG IMG_7558.JPG

Cato hat sich zu einem wunderschönen Rüden entwickelt, weshalb wir ihn im August 2009 erstmals bei der Clubsiegerschau der LG Westfalen-Lippe in Steinhagen ausgestellt haben. Martina hat hierfür unermüdlich mit uns trainiert. Tausend Dank. Cato erzielte in der Jugendklasse der Rüden die Note "sehr gut". In Kassel haben wir ihn dann erneut präsentiert, diesmal jedoch auf einer nationalen Rassehundausstellung. Auch hier war die Konkurrenz groß, wir erzielten die Note "gut". Es war für uns beide Male sehr aufregend und wir waren soooo nervös. Cato hingegen ruhte in sich und zeigte uns mit seiner Gelassenheit wie man es richtig macht. Für uns ist und bleibt Cato immer das schönste Schlappohr der Welt.

 

 Macht weiter so, wir freuen uns!!!!

 

IMG_1645.JPG