Anton

 

Liebe Frau Leonhardt,
danke für die Tips. Wir waren am Samstag beim Hundespielen. Anton hat sich
spitzenhaft verhalten und eine Stunde lang im Dreck gespielt. Wir werden am
nächsten Samstag sicher wieder hingehen.
Ich lasse ihn jetzt auch am Kanal ohne Fahrrad im Hintergrund laufen. Es
geht gut. Wenn ein anderer Hund kommt, habe ich natürlich keine Chance. Aber
Anton amüsiert sich gut dabei. Seit heute hat er einen neuen Kumpel, Otto.
Anton1.jpg

Heute waren wir schon mit dem Fahrrad unterwegs, da ich heute nachmittag , 
wie man sieht, am Schreibtisch zu tun habe. Anton rennt wie ein Blöder am
Kanal lang. Er hat, zu meinem Bedauern, einen neuen Freund, Rentner,
Rollstuhlfahrer mit Leckerli. Anton musste ich schließlich doch an die Leine
nehmen, weil er sich von dem Rollstuhlfahrer bzw. den gefütterten Leckerli
nicht entfernen wollte. Seinen Freund hätte ich am liebsten in den Kanal
geschubst, als er mir sagte, mit deeeem müssen Sie aber auf den Hundeplatz,
der Hund gehorcht ja nicht. Vorher schon!! Ich habe ihn (noch) höflich
gebeten, Anton nichts mehr , nie mehr, etwas zu geben. In der Hundeschule
waren wir. Ich hatte mich dick angezogen abends, es wäre aber nicht nötig
gewesen, denn ich habe geschwitzt wie sonst was. 15 Hunde saßen still auf
Kommando, liefen Slalom zwischen den anderen, wendeten kommentarlos, liefen
weiter Slalom und dann waren Anton und ich dran. Kein weiterer Kommentar!
Der Schlusskommentar lautete: "Ihr Anton muss noch viel lernen!" Ähm. Wir
arbeiten daran.Anton2.jpg
Liebe Grüße aus Lingen
M. Heimes-Katzinski u. Co.